FILIALE

Alicia Viebrock
calories
Nov 24—Jan 12 2019
Opening Nov 24, 12 am

Calories nennt sich Alicia Viebrocks zweite Ausstellung in der FILIALE, bei der keine süßen Sünden, sondern gehaltvolle Malereien gezeigt werden.

Auf den ersten Blick wirkt diese Malerei wie formgewordene euphorische Geste. Dabei spielen Tempo und Dynamik eine wichtige Rolle. Sie sind augenscheinlich abhängig von der Viskosität der farbigen Tusche, die mal schnell, mal zähfließend, mit scharfkantigen großzügigen oder fein nivellierenden Pinselstrichen aufgetragen, schwelgende Farbmomente provoziert. Die Malerei verliert sich jedoch nicht in ihrer lyrischen Leichtigkeit, denn die Gravitation der Leinwand spielt eine markante Rolle. Sie ermöglicht ein Wachsen, nicht nur von Unten nach Oben, sondern aus ganz eigenen Bildzentren heraus, aus denen sich teils organische multicolore Farbströme ergießen. Diese Bildschwerpunkte sind nicht immer konkret fassbar, die Tiefe ihrer Anmutung kann sich auch wie eine Supernova über den gesamten Bildraum verteilen. Bei all dieser Energie geht jedoch keinem der Bilder die Konzentration verloren. Sie zeigt sich im Kontrast – in den feinen versunkenen Details, die wie die Fransen eines Schals, wie gekämmte Farbe oder kryptische spielerische Signaturen auftreten können. Sie lassen Alicia Viebrocks Nähe zum Bild durchblitzen und geben ihrem malerischen Selbstverständnis eine Gestalt.

Seit Alicia Viebrocks erster Ausstellung in der FILIALE kurz nach ihrem Meisterschüler-Abschluss bei Herbert Brandl an der Kunstakademie Düsseldorf ist viel passiert. Ab Dezember werden einige ihrer Werke in der Rubell Collection in Miami präsentiert und im nächsten Jahr nimmt sie an der großen Übersichtsschau junger Malerei aus Deutschland teil.

Marina Rüdiger